Modellbau-Kirch
  Fliegender Pe***
 
"

Baubericht fliegender Pe***

Status: Im gelben SACK

Nun ja, was soll man dazu sagen?
Wie ich darauf gekommen bin?
-Ich weiß es selbst nicht.Ich wollte einfach mal etwas bauen, was sonst keiner hatt.

Ich hatte noch ein paar brushless-komponenten rumliegen, und noch 2 Servos.
Also zuerst machte ich eine kleine Skizze von Hand, mit den späteren Bemaßungen und dem Komponenteneinbau.
Ich übertrage nun die einzelnen Daten auf eine Platte Depron. Die Form spielt bei solchen "Experimentalmpdellen" eine große Rolle, denn ohne die Form sieht man in der Luft ja nicht, was es darstellen soll.

Nach dem Ausschneiden lackiere die einzelnen Teile und lasse sie trocknen. Das sieht dann ungefähr so aus:
ein Bild
Und die anderen Teile:

ein Bild

Hier sieht man schon die Ruder, die ich am Hodensack ausgeschnitten habe. Zur Verstärkung wird an den "Rumpf" noch ein Kohlefaserrechteckprofil angeklebt.
ein Bild
Dannach werden die ruder mit Tesa schon angeklebt.
Später wird der "Flieger" in eine Helling gesteckt, damit  beim Aushärten der klebers der Flieger nicht krumm wird.
ein Bild
Jetzt wird noch der andere Teil reingesteckt und verklebt.
Es sind nicht 2 versch. Flieger, ich habe ihn nur auf der einen Seite gelb lackiert, und auf der anderen rot.
ein Bild
Am nächsten Tag wird der Flieger aus der Helling genommen und wir können schon mit dem Elektronikeinbau beginnen.Hier habe ich schon den Motor eingeklebt:

ein Bild
Die Servos werden einfach mit UHU Por drangeklebt.Alles wird mit den bewährten Shockflyer-anlenkungen angelenkt.
Der Empfänger sitzt fest unter einer Depron Torsionsverstärkung, damit er beim Flug nicht herrausfällt.
ein Bild
Jetzt werden noch an allen Seiten diese Torsionsverstärkungen angebracht, damit er stabiler ist und nicht so wackelig ist.
Habe noch ein kleines Extra mit eingeschnitten
ein Bild
So sieht der fertigeFlieger aus:

ein Bild




Teschnische daten:
Länge des Rumpfes: 70 cm
Breite der Hodens: 35-40cm
Schwerpunkt: etwas inter der Mitte ds Rumpfes
Abfluggewicht: ca. 100gr.

Flugeigenschaften: Lustig Kann Torquen, Hoovern, Rollen machen...

Leider hielt der fliegende Pe*** nicht lange. Er hatte ein kleines bisschen zu wenig Auflagefläche.


Tod durch notgeilen Schnee




Version 2, bitte an linker Leiste auswählen!

 
  Seit dem 24.01.07 waren schon 68459 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=